Skip to content

Erstellung von VR-Umgebungen

 

Ein technologisches Werkzeug, das Designstudierenden und -profis ermöglicht, sich in Menschen mit Behinderungen hineinzuversetzen und die Einschränkungen zu erleben, die sie in realen Szenarien erfahren.

 

  • Modellierung von 3D-Umgebungen und Modellen zur Unterstützung von Simulationen von Seh- und Bewegungseinschränkungen

  • Entwicklung von VR-Elementen (z. B. VR-Kamerafilter, Shader, VR-Rollstuhlsteuerungen, Objektzitter-Modifikatoren usw.), um die Entwicklung realistischer Simulationen von Seh- und Bewegungseinschränkungen zu ermöglichen.

  • Integrierte VR-Anwendungen: Anwendungen, die die 3D-Modelle und VR-Elemente integrieren und auf verschiedenen Endgeräten (Desktops, Smartphones, VR-Headsets) ausgeführt werden können. Die Anwendungen ermöglichen es den eingetauchten Benutzern, vordefinierte Anwendungsszenarien zu erleben (z. B. die Perspektive eines Rollstuhlfahrers einzunehmen und sich in einer Büroumgebung zu bewegen)

Eine Schulung für Produktgestaltungslehrer zur Verwendung dieser Umgebungen in ihrem Unterrichtsportfolio.

 

Eine Schulungsaktivität für Produktgestaltungslehrer, in der sie die Design Thinking Methodik kennenlernen und lernen, wie sie die Empathie der Studierenden durch deren Anwendung in der Produktgestaltung steigern können. Die Lehrer werden auch die 3D-Umgebungen und ihre VR-Elemente praktisch ausprobieren und testen können.


Auf diese Weise sind die Lehrer mit Schulungsmethoden ausgestattet, die sie nutzen können, um erfolgreich eine Unterrichtseinheit zu gestalten, die sich um die Verwendung von Design Thinking für die Entwicklung von Produktprototypen dreht. Dabei verwenden sie VR-Werkzeuge und erhalten spezifische Tipps und Tricks für den Umgang mit diesen Werkzeugen. Zudem erhalten sie eine Reihe von praktischen Übungen und Quizfragen, die im Unterricht durchgeführt werden können und die Verwendung der 3D-Umgebungen durch die Studierenden ergänzen.

Pilot testing der VR-Umgebungen mit Produktgestaltungsstudierenden und Fachleuten

 

Es wird eine praktische Testphase des Werkzeuges im Rahmen eines Bildungskontextes geben.


Es werden Produktgestaltungsstudierende und Fachleute einbezogen, die in einem Unterrichtsumfeld alle produzierten 3D-Umgebungen und VR-Ressourcen des Projekts praktisch testen werden.

Projektnummer: 2022-1-PT01-KA220-HED-000090242

Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) wider. Weder die Europäische Union noch die EACEA können dafür verantwortlich gemacht werden.

DE_Co-fundedbytheEU_RGB_NEG